1. Home
  2. Blog
  3. Ratgeber
  4. Fine Dining

Unsere Tipps für Genuss im Winter

Draussen ist es kalt und ungemütlich – umso wichtiger ist es, dass wir es uns drinnen gemütlich machen. Dafür haben wir für euch unsere Lieblingsprodukte und -rezepte zusammengestellt.

Küchenmaschine ARIETE Vintage (5.5 l):

Die Küchenmaschine wird zusammen mit drei Rühraufsätzen und einem Spritzschutz geliefert. Zudem ist dem Paket noch eine Gebrauchsanleitung beigelegt. Ein Blick in die Anleitung lohnt sich allemal. Die Aufsätze sind nicht spülmaschinenfest. Wird trotzdem ein Versuch gestartet, endet dieser höchstwahrscheinlich mit einem Aufsatz weniger. Die Rühraufsätze verlieren in der Spülmaschine ihre Beschichtung und können anschliessend nicht mehr verwendet werden, da das Material schwarz abfärbt.

Die Küchenmaschine verfügt über 7 Geschwindigkeitsstufen. Für jeden Aufsatz hat es eine maximale Geschwindigkeit, welche durch eine Abbildung des jeweiligen Rühraufsatzes dargestellt ist. Die Entfernung sowie das Anbringen sind sehr einfach gestaltet. Die Küchenmaschine hat eine Sicherung, damit sie während des Gebrauchs nicht geöffnet werden kann.

Zudem hat sie dank der Saugnäpfe (rutschfeste Füsse) einen sehr guten Halt und bleibt stabil auf der Arbeitsfläche stehen. Leider ist diese Küchenmaschine nicht leise und eher ungeeignet für späte Backsessions in hellhörigen Wohnungen.

Fazit:

Alles in allem ist die Ariete Vintage eine sehr gute Küchenmaschine, welche auch problemlos auf der Ablage stehen bleiben darf. Das Design ist hübsch und wirkt nicht massiv. Ich verwende die Küchenmaschine mindestens einmal pro Woche und sie macht das Backen einfacher. Das Geräusch der Maschine ist für mich kein grosser Störfaktor, da es schnell geht und somit die Küchenmaschine nur kurz gebraucht wird.

ARIETE Milchaufschäumer Cappuccino Vintage (Automatisch):

Der Milchaufschäumer von Ariete Vintage ist nicht nur perfekt für Cappuccino, sondern ebenso für eine warme Schokolade. Der Milchschäumer kann die Milch wärmen und schäumen. So kann ich individuell entscheiden, wie ich die Milch trinken möchte.

Der Milchaufschäumer funktioniert schnell und problemlos. Die Reinigung ist kniffliger, da er nicht ganz unters Wasser darf. Zwischendurch wird der Milchaufschäumer zu heiss für die Milch, welche am Boden haften bleibt. Mit einem Küchentuch oder einer Küchenbürste können die Rückstände abgerieben werden.

Fazit:

Der Milchaufschäumer ist super, wenn man gerne warme Milch hat. Egal, ob für eine Milchschokolade oder einen Cappuccino.

MOULINEX Yogurteo:

Die Joghurtmaschine wird zusammen mit sieben Glasbehältern und einer Gebrauchsanleitung geliefert. Das Gerät ist schlicht und hat eine praktische Grösse. Die MOULINEX Yogurteo eignet sich gut für Joghurtliebhaber. Die Zubereitung geht sehr schnell und die Maschine macht innert acht Stunden leckeres Joghurt.

Die Herstellung eines Naturjoghurts ist ganz einfach. Dafür braucht es einen Liter Milch und ein Joghurt (resp. Ferment: Joghurtpulver). Das Joghurt wird unter die Milch gerührt, bis es aufgelöst ist. Die Masse kann nun in die Glasbehälter gegossen werden und die Joghurtmaschine muss acht Stunden in Betrieb sein. Dies kann problemlos über Nacht erfolgen, da die MOULINEX Yogurteo ein sehr leises Gerät ist.

Für Früchtejoghurt ist die Maschine ebenfalls geeignet. Dieses kann mit Sirup oder Konfitüre hergestellt werden. So kann man sich jeden Morgen auf leckeres, frisches Joghurt freuen. Die Joghurtgläser haben einen praktischen Deckel mit Drehrad und Zahlen drauf. Damit kann die Aufbewahrungsdauer gut im Blick behalten werden.

Fazit:

Die MOULINEX Yogurteo ist optimal für Leute, welche gerne Joghurt essen. Es ist einfach zubereitet und benötigt nicht viel Zubereitungszeit.

ARIETE Brotbackautomat Pane Express 750:

Der Brotbackautomat wird zusammen mit einer Knetschaufel, einem Messbecher, einem Dosierlöffel sowie einer Gebrauchsanleitung geliefert. In der Gebrauchsanweisung stehen viele gute Hinweise. Zudem stehen in der Gebrauchsanweisung Rezepte für diverse Brote.

Die Zutaten können allesamt mit dem Messbecher und Dosierlöffel abgemessen und in den Behälter des Brotbackautomaten gegeben werden. Sobald alle Zutaten abgemessen sind, kann man den Automaten starten. Die Bedienung ist für Anfänger knifflig, jedoch mit Hilfe der Gebrauchsanweisung gut möglich. Das Brot wird anschliessend eigenständig vom Brotbackautomaten fertiggestellt. Ab und zu piepst der Automat als Zeichen für die Zwischenschritte oder auch am Ende des Backprozesses.

Denn der ARIETE Pane Express kann auch nur Teig herstellen und ebenfalls Marmeladen und Konfitüren zubereiten. Der Brotbackautomat von ARIETE hat zudem eine Timer-Funktion. Wer also ein frisches Brot zum Frühstück möchte, kann sich mit diesem Brotbackautomaten diesen Wunsch erfüllen. Mit dieser Funktion ist das Brot zur richtigen Zeit fertig. Der Automat wechselt nach dem Backen automatisch auf die Funktion "Warmhalten". Dies ist für das Brot jedoch nicht notwendig. Man kann den Brotbackautomaten ausschalten und den Behälter herausnehmen. Dies gelingt einem am besten mit Ofenhandschuhen. Das Brot muss anschliessend nur noch abkühlen.

Fazit

Der ARIETE Brotbackautomat ist ideal für alle, die Freude an einem leckeren Brot haben. Ich habe gerne Brot zum Frühstück und deshalb ist dieses Gerät für mich optimal. Ich kann am Abend alles in den Behälter geben und so timen, dass ich am nächsten Morgen ein leckeres, warmes Brot zum Frühstück habe. Ein "Schnellbrot" gemäss Gebrauchsanweisungs-Rezept dauert ungefähr 2 Stunden und ein "normales Brot" benötigt ca. 3 Stunden, bis es fertig ist.

ARIETE 413 Vintage (85 W):

Die Orangensaftpresse wird mit zwei Grössen von Kegeln geliefert. Einer ist für kleine Zitrusfrüchte wie zum Beispiel Zitronen und der zweite für grössere Zitrusfrüchte wie Orangen geeignet. Zum Verstauen des Gerätes können diese beiden Kegel aufeinander gesteckt werden. Die ARIETE-Saftpresse kann für die Reinigung sehr gut auseinandergenommen werden.

Bedienung:

Die Bedienung der Orangensaftpresse ist quasi selbsterklärend. Orangen halbieren, unter die Presse halten, Hebel runterdrücken – Vorgang wiederholen. Nur hatten wir leider mit mehreren Problemen zu kämpfen. Da unsere Orangen relativ klein waren, blieb ein beachtlicher Teil des Fruchtfleisches unverarbeitet. Auch ein Wechsel des Aufsatzes brachte keine Verbesserung.

Erst als wir die Orangen mit der Hand auf die Presse drückten, konnten wir sie vollständig verwerten. Beim Einkauf sollte deshalb darauf geachtet werden, dass nur grössere Zitrusfrüchte gekauft werden. Unsere Gläser füllten sich eher gemächlich. Dies hatte unterschiedliche Gründe. Einerseits klappte der Auslauf der Presse immer wieder hoch, so dass der gepresste Saft nicht ins Glas fliessen konnte.

Beim erneuten Runterklappen entstanden dann immer wieder kleine Mini-Orangensaftfälle – zwar schön anzusehen, aber nicht wirklich praktisch im Handling. Ebenfalls verstopfte das Fruchtfleisch mehrere Male den Auslauf, so dass dieser wieder händisch befreit werden musste.

Fazit

Wir konnten im Vergleich zu einer herkömmlichen Orangensaftpresse keine wesentlichen Vorteile feststellen. Orangensaft pressen bleibt aus unserer Sicht auch mit der Presse von ARIETE zeit- und ressourcenintensiv. Pro abgefülltes Glas gingen sicher etwa 4 Orangen und 10 Minuten drauf. Unser Tipp: Grosse Orangen kaufen und das Glas zu einem Fünftel mit Wasser füllen.

INTERTRONIC 3-in-1 Sandwich Maker:

Sandwich: Die Sandwich-Platte ist perfekt, um sich warme Dreieck-Sandwiches zuzubereiten. Normale Toasts sind am geeignetsten für diese Form, amerikanische Toasts sind grösser und deshalb ein wenig zu gross. Es funktioniert jedoch auch mit grösseren Toasts. Das Toastbrot auf die Platte legen und anschliessend so befüllen, wie es einem gefällt. Bei zu viel Sauce wird der Toast nicht schön knusprig, deshalb heisst es hier: weniger ist mehr.

Waffeln: Für Waffeln gibt es ebenfalls eine eigene Platte. Ich warte, bis sich das Gerät aufgewärmt hat und gebe dann den Waffelteig in den dafür vorgesehenen Platz. Nach kurzer Zeit blinkt bereits das Licht. Das bedeutet, dass die Waffel fertig ist. Beim Öffnen der Maschine merke ich allerdings, dass die Waffel noch lange nicht fertig ist und schliesse das Gerät wieder. Das Licht blinkt mehrmals, bevor die Waffel effektiv fertig gebacken ist.

Somit kann man nicht darauf vertrauen, dass das blinkende Licht signalisiert, dass die Waffeln fertig sind. Ich warte somit ab und kontrolliere nach einer gewissen Zeit, wie es aussieht. Schlussendlich sind die Waffeln wirklich gut geworden und das Gerät ist (abgesehen vom blinkenden Licht) absolut empfehlenswert.

Waffeln-Rezept:

  • 100 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Vollrahm
  • 120 g Mehl
  • 2 Eiweiss
  • 2 EL Zucker

Für den Teig muss zuerst die Butter gerührt werden, bis sie Spitzchen bildet. Danach Zucker, Eigelb und Rahm dazugeben und rühren bis die Masse hell ist. Schliesslich Mehl dazu sieben. Eiweiss steif schlagen und Zucker beifügen. Weiterschlagen und unter die Masse ziehen. Nun kommt das Waffeleisen zum Zug. Teig darauf geben und goldbraun backen lassen. Fertig!

Winterliches Dinner

Produkte:

WMF Raclette-Fondue-Set

Dieses WMF Raclette-Fondue-Set ist für bis zu acht Personen geeignet. Die Raclette-Funktion kann gleichzeitig mit der Fondue-Funktion verwendet werden, was doppelten Spass bedeutet. Zudem kann die Grill-Platte ebenfalls verwendet werden. Das Gerät ist quasi zusammengebaut und die meisten Elemente können in der Spülmaschine gereinigt werden, was ein grosser Pluspunkt ist.

Der Fonduetopf kann nicht nur für Käsefondue, sondern auch für Bourguignonne oder Fondue Chinoise verwendet werden. Wer lieber nur Raclette möchte, kann den Topf auch zum Warmhalten der Kartoffeln verwenden. Mit diesem Gerät ist man perfekt ausgestattet und alle Gäste finden etwas, was ihnen gefällt.

Fazit

Das WMF Raclette-Fondue-Set ist ein tolles Gerät für eine Party. Jede Person kann auswählen, was sie am liebsten essen will. So muss kein Kompromiss eingegangen werden.

Cuisinart Ice Cream Deluxe ICE30BCE

Wer liebt es nicht, Eis zu essen? Umso besser ist es natürlich, wenn man mit seinen eigenen Glacevarianten experimentieren kann. Aus diesem Grund habe ich den Cuisinart Ice Cream Deluxe ICE30BCE getestet.

Die Maschine überrascht beim Auspacken vor allem durch ihr Gewicht. Für ihre Grösse ist sie nämlich ziemlich schwer. Einen grossen Beitrag zum Gewicht leistet unter anderem das Gefriergerät. Dieses muss aus der Eismaschine entnommen und 12 Stunden in einem Tiefkühler auf -17 Grad Celsius heruntergekühlt werden. Dabei zeigt sich leider auch schon das erste Problem: Das Gefrierfach in einem "normalen" Kühlschrank ist zu klein. Dort passt das Gefriergerät nicht rein.

Da ich nicht über eine grosse Tiefkühltruhe verfüge, muss ich das (wie schon gesagt – nicht gerade leichte) Gefriergerät mit zur Arbeit nehmen, um es dort zu kühlen. Die nächste Überraschung erlebe ich beim Lesen der Bedienungsanleitung. Es wird klar gesagt, dass man diese unbedingt vor dem Gebrauch der Maschine durchlesen soll. Allerdings ist die Hälfte des "deutschen" Teils der Anleitung auf Holländisch geschrieben. Aus diesem Grund improvisiere ich. Die Bedienung des Geräts ist aber kinderleicht.

In dieser Zeit wage ich mich an die zweite Eissorte. Allerdings schafft es das Gefriergerät nicht mehr, die zweite Portion gleich gut abzukühlen wie die erste, da es sich schon zu stark aufgewärmt hat. Es muss somit immer wieder in den Tiefkühler gelegt werden, bevor eine neue Eissorte hergestellt werden kann.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten bin ich begeistert von diesem Gerät. Die Herstellung von Eis ist dadurch kinderleicht. Auch die Lautstärke überzeugt mich: Da ich keinen grossen Tiefkühler zuhause habe, musste ich den Test im Grossraumbüro machen. Es hat sich niemand über die Lautstärke des Gerätes beklagt. Ebenfalls positiv ist die Reinigung. Der Behälter kann ganz einfach aus der Eismaschine entnommen und ausgespült werden.

Spekulatius-Eis-Rezept:

  • 100 g Spekulatius
  • 130 g brauner Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 Eigelb
  • 700 g Vollmilch
  • 100 g Vollrahm (Sahne)

In einem ersten Stritt müssen die Spekulatiuskekse zerbröckelt werden. Am einfachsten geht es in einer Universal-Küchenmaschine. Anschliessend werden der Zucker und das Eigelb schaumig geschlagen. Nun kommt der kniffligere Part. Die Masse muss zur Rose gekocht werden. Das bedeutet, dass zuerst die Milch und der Vollrahm erhitzt werden. Die Ei-Zucker-Masse wird unter die Milch mit Vollrahm gerührt. Unter stetigem Rühren wird die Masse nun auf ca. 75 °C erhitzt. Anschliessend werden die Spekulatius hinzugefügt und ca. 2 Stunden abkühlen lassen.

Nun in die Eismaschine geben und einfrieren lassen. Damit es ein festes Eis gibt, noch ein paar Stunden in den Gefrierschrank geben. Fertig!

Schoko-Chip-Pfefferminze-Butter-Eis-Rezept:

  • 180 ml Milch
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Vollrahm
  • ½ TL Butter-Aroma
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 100 g Schokoladen-Chips
  • 120 g zerhackte Pfefferminzstangen

Zuerst Milch, Zucker, Salz, Vollrahm, Butter-Aroma und Vanillezucker in einer Schüssel zusammenrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nun in die Eismaschine geben und anfrieren lassen. Die Pfefferminzstangen in kleine Stücke hacken und zusammen mit den Schokoladen-Chips zur Masse hinzufügen. Die Glace nun einfrieren lassen. Damit es ein festes Eis gibt, noch ein paar Stunden in den Gefrierschrank geben. Fertig!

Im Test: Weinzubehör

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. Deswegen haben wir für dich die angesagtesten Verschlussöffner getestet und erklären dir, wie du mit 2 der 3 Modelle länger frischen Wein geniesst. Vom Alltagshelfer zum High-End-Produkt – wir nehmen dich mit auf eine ausgiebige Weinreise und schenken dir mit unserem Fazit reinen Wein ein.

Im Test: Flow Sports Technology PRO Massagepistole und Mini Massagepistole

Sport ist bekanntlich Mord. Damit es dann doch nicht so weit kommt, haben Philipp und Tobias für euch die Flow Sports PRO Massagepistole und FLOW SPORTS Mini Massagepistole auf Herz und Nieren getestet. Erspart ihr euch nun den Gang zum Physiotherapeuten oder ist der Hype um Massagepistolen doch mehr Schein als Sein? Ihr erfahrt es in unserem Blog.

Newsletter microspot.ch

Abonniere unseren Newsletter und gehöre zu den Ersten, die von unseren wöchentlichen Angeboten, Aktionen und Neuheiten erfahren.

Ein Unternehmen der Coop-Gruppe