Ergonomie am Arbeitsplatz

Verspannungen, Kopfweh, Augenbeschwerden, Nacken- und Rückenschmerzen gehören für Dich zum Alltag? Mit einem ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz kannst Du diese Beschwerden oftmals vermeiden. Wir helfen Dir dabei das entsprechende Produkt zu finden.

Alles rund um Bürotische

Verschiedene Sitz-Steh Workstationen, welche als Monitor-Aufsatz für den Bürotisch dienen, helfen Deinem ergonomischen Verhalten, indem Du die Position regelmässig wechselst. Ergänzend zu den Workstationen eignet sich der Doppel-Monitorarm. Er bringt den Monitor in eine angenehme Sichthöhe und vermindert Nackenschmerzen.

Tipps und Tricks

Bei aufgelegten Armen sollte der Winkel zwischen Ober- und Unterarmen mindestens 90 Grad betragen.

Die Ellbogen sollten locker auf dem Tisch aufliegen, ohne dass Du die Schultern anheben musst.Die Distanz zwischen Augen und Bildschirm sollte etwa eine Armlänge betragen.Die Bildschirmoberkante sollte auf Augenhöhe sein.

Alles rund um Bürostühle

Verschiedene Produkte wie Anti-Ermüdungsmatte, Fussstütze und Rückenstütze helfen Dir zu Arbeiten ohne zu ermüden. Je nach Modell helfen Dir zusätzliche Features in Bewegung zu bleiben und die Körper-Belastung auszugleichen.

Tipps und Tricks

Ideal ist ein Winkel von mindestens 90 Grad zwischen Ober-Unterschenkeln.Die Vorderkante des Bürostuhls sollte die Kniekehlen nicht berühren.Die Rückenlehne sollte beim Zurücklehnen nachgeben.Beide Füsse sollten flach auf dem Boden stehen.

Weitere ergonomische Produkte

Keine Position ist auf Dauer gut, deshalb solltest Du die Körperhaltung nach etwa 20 Minuten verändern. Konzepthalter, Vertical Mouse, und weitere helfen Dir dabei.

Tipps und Tricks

Die Handgelenkauflage reduziert die Überbelastung in Händen, Armen und Handgelenken. Während unbewussten Pausen können die Handgelenke und Hände auf der Auflage ruhen.Die Fussstütze unterstützt den Bodenkontakt mit beiden Füssen. Achte dabei auf eine rutschfeste, neigbare und mindestens 45cm breite und 35cm tiefe Fussstütze.