Auf das Futter, fertig, LOS!

Wie auch beim Menschen ist die Ernährung für den Hund von grosser Bedeutung. Wann solltest du deinem Hund Trockenfutter geben und wann Nassfutter? Essen alle Hunde das gleiche? Wie viel Futter ist für einen mittelgrossen Hund zu empfehlen? Wir helfen dir, das geeignete Futter für deinen Vierbeiner zu wählen.

So werden dir die 10% Rabatt abgezogen:

  1. Wähle eins oder mehrere der folgenden Produkte aus
  2. Lege das Produkt / die Produkte in den Warenkorb
  3. Gehe zur Kasse und gib den Gutscheincode DOG10 ein

    Die Aktion ist gültig vom 03. - 16.06.2019, solange Vorrat.

Trockenfutter oder Nassfutter?

Für deinen Hund sind sowohl Trockenfutter als auch Nassfutter geeignet. Es hängt von den enthaltenden Nährstoffen im Futter ab. Doch gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Futterarten. Das Trockenfutter enthält relativ viele Kohlenhydrate, da meistens noch gemahlenes Getreide in der Mischung ist. Beim Nassfutter müsste dein Hund doppelt bis dreifach so grosse Mengen zu sich nehmen. Das Nassfutter mögen Hunde lieber, weil die Ernährung artgerechter ist. Am Ende ist nicht die Art des Futters entscheidend, sondern der Inhalt.

BARF

BARF (ursprüngliche Bedeutung: Bones and Raw Foods) steht für die Rohverarbeitung von Fleisch, Knochen und wenigen pflanzlichen Bestandteile. Diese Ernährungsmethode ist am aufwendigsten, wird aber hoch angesehen unter den Hundezüchtern. Schliesslich ist das Barfen die einzig artgerechte Ernährung, da diese der Ernährung des Wolfs ähnelt. Zu beachten ist, dass keine rohe Kartoffeln, Tomaten oder Peperoni beigefügt werden dürfen. Für den Hund enthalten diese Gemüsearten für den Vierbeiner giftiges Solanin.

Die Menge ist entscheidend

Wie viel ein Hund an Futter benötigt, hängt von der Aktivität, Alter und Grösse des Hundes ab. Je grösser und aktiver dein Hund ist, desto mehr Nährstoffe muss er zu sich nehmen. Meist sind die Empfehlungen der Hersteller zuverlässig. Für diejenigen, die die genaue Menge wissen möchten, gibt es verschiedene online Futterrechner. Wenn die täglich benötigte Futtermenge bestimmt ist, empfehlen wir, diese Menge auf den ganzen Tag zu verteilen. Es reicht schon eine Fütterung am Morgen und eine am Abend durchzuführen. So gibst du deinem Hund die Möglichkeit die Nährstoffe im Futter besser zu verdauen und zu verwerten. Zusätzlich verbraucht dein Hund mit diesem Rhythmus doppelt so viel Energie.

Aus Liebe zu deinem Haustier

Für deinen Liebling nur das Beste. Von Futter bis zum Zubehör – deinem Haustier sollte es an nichts fehlen. Bei microspot.ch findest du für Hund und Katze das passende Futter. Auch Nahrung und Zubehör für Kleintiere, wie Nager und Fische haben wir in unserem Sortiment.