Kaufberatung Rollentrainer

Rollentrainer ermöglichen dir eine Indoor-Trainingsmöglichkeit, um Kondition, Kraft und Koordination trainieren zu können. Sei es im Wohnzimmer oder im Keller; Hauptsache du kannst aufs Velo – auch im Winter wenn es draussen Schnee hat und riskant wird. Wir helfen dir das passende Modell zu finden.

Der neue Trend: Mit dem Velo durchs Wohnzimmer!

Rollentrainer sind kleiner als Fitness-Grossgeräte und deshalb die optimale Lösung fürs Heim-Training. Sie sind handlich und einfacher zum Verstauen als andere Fitnessgeräte. Die meisten Hersteller verfügen über eine App mit "In-App-Kaufmöglichkeiten". Trainingsdaten ansehen und analysieren sowie eigene Workouts erstellen sind kostenlose Funktionen. Vorinstallierte Strecken downloaden oder 3D GPS-Trainingseinheiten können mit kostenpflichtigen Abos erworben werden.

Rollentrainer Modelle bringen verschiedene Eigenschaften mit sich. Hier eine Übersicht über die diversen Modelle. Wir zeigen dir die Besonderheiten jedes Modelles auf. Ausserdem gehen wir darauf ein, welches Modell für welches Leistungsniveau geeignet ist.

Freilaufrollen

Mit den Freilaufrollen kannst du das Fahren auf der Strasse sehr realistisch simulieren. Dein Velo ist nicht fix befestigt, so kannst du auch Gleichgewicht, Fahrtechnik und Koordination gut trainieren. Optimal sind Freilaufrollen auch fürs Aufwärmen vor dem Rennen, um in einen guten Tritt zu kommen.

Allerdings ist auf einer Freilaufrolle schon ein gewisses Fahrkönnen gefragt, wir empfehlen sie deshalb für fortgeschrittene Radfahrer.

Feste Rollentrainer

Mit einem festen Rollentrainer kann jeder trainieren. Das Fahrrad wird mit dem Hinterrad fix auf dem Rollentrainer befestigt. Deine Gangschaltung bestimmt den Wiederstand. Es gibt auch Modelle, welche mit einer Ergometer-Funktion ausgerüstet sind. Ergometer zeigen die Leistung immer in Watt an. Somit hat man eine immer gleichbleibende Einheit, welche zu bewältigen ist. Speziell für Herzpatienten ist es enorm wichtig, mit der Ergometer-Funktion zu trainieren, da der Arzt oft eine Watt-Vorgabe fürs Training vorgibt. Ein Profi setzt ebenfalls auf die sehr genaue Watt-Anzeige, um möglichst präzise trainieren zu können. Über eine elektronische Verbindung oder einen mechanischen Hebel kann auch so der Wiederstand skaliert werden. Die festen Rollentrainer empfehlen wir für Einsteiger bis Profi, da sie wirklich sehr vielseitig sind.

Direktantrieb-Rollentrainer

Diese Rollentrainer-Modelle verfügen über eine Vorrichtung, um das Hinterrad direkt anzubringen. So kannst du laute Geräusche vermeiden. Direktantriebe-Rollentrainer empfehlen wir für Einsteiger bis Profi, da sie als Fortsetzung zum festen Rollentrainer angesehen werden können. Diverse interessante Spezialfunktionen wie eine Pedaltritt-Analyse oder sehr realistische Simulationen machen solche Modelle zu optimalen Trainingspartnern.

Zubehör Rollentrainer

Diese kleinen Helfer vereinfachen dir das Training:

Trainingsmatte

Damit der Rollentrainer nicht verrutschen kann, solltest du ihn auf einer rutschfesten Matte installieren. So kann das Gerät auch bei hoher Trittfrequenz stabil stehen bleiben. Die Trainingsmatte schützt auch deinen Boden und dämpft den Lärm

Pulsgurt

Um deine Pulswerte messen zu können, brauchst du nur einen Pulsgurt und einen Adapter sowie ein Bluetooth® - fähiges Gerät, wie Tablet oder Smartphone. So kannst du das Training optimal überwachen und Anpassungen vornehmen, um auch möglichst gut in Form zu kommen