Dal 26 al 29 settembre il Photokina 2018 si svolgerà a Colonia. Photokina è utilizzato per presentare gli appassionati di fotografia alle notizie e alle tendenze. Per i visitatori della fiera, è anche possibile provare le novità. Molte novità sono già state annunciate, le abbiamo messe insieme.

Live-Blog von der Photokina:

17:00 Wir treten die Heimreise an - Bis bald!

15:01 Das Runde muss aufs Eckige

Verschiedene Objektiv-Neuheiten

Vor unserem Abflug wollten wir uns noch erkundigen, was es für neuartige Objektive auf dem Fotografie-Markt gibt. Dies ist natürlich eine Sache für sich und anstatt den neusten Kameramodellen, hätten wir auch 2 Tage lang über neue Objektive auf der Photokina berichten können. Nichts desto trotz besuchten wir zum Schluss 3 der Big Player in diesem Segment und schauten, was diese für Innovationen ausgestellt hatten.

Da wären zum einen 5 neue Objektive von Sigma. Diese werden mit Anschlüssen für verschiedene Kameramodelle wie Canon EF, Nikon F und auch Sony E-Mount erscheinen. Eines davon wird sogar exklusiv nur für spiegellose Systemkameras auf den Markt gebracht.

Das sind die fünf Objektive, die Sigma neu an der Photokina vorgestellt hat:

• Sigma 28mm f/1.4 DG HSM Art • Sigma 40mm f/1.4 DG HSM Art • Sigma 56mm f/1.4 DC DN (für spiegellose Systemkameras) • Sigma 70-200mm f/2.8 DG OS HSM Sports • Sigma 60-600mm f/4.5-6.3 OS HSM Sports

Ein weiterer bekannter Hersteller von Objektiven ist Tamron. Mit dem einzigartigen Objektiv-Portfolio, mit welchem sie zur Photokina gekommen sind, können Fotografen wirklich das ganze Potenzial ihrer Kameras nutzen.

Mit diesen 5 neuen Tamron-Objektiven kannst du deine fotografischen Möglichkeiten erweitern:

• Tamron 28-75mm F/2.8 Di III RXD • Tamron 17-35mm F/2.8-4 Di OSD • Tamron SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD G2 • Tamron 100-400mm F/4.5-6.3 Di VC USD • Tamron 70-210mm F/4 Di VC USD

Ausserdem darf Sony in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. Eine neue Kamera gab es in Köln leider nicht zu bestaunen, dafür wurde aber ein neues, aufregendes Objektiv zur Schau gestellt. Es bietet eine herausragende Bildqualität und kommt mit einem kompakten Gehäuse daher, welches sich durch ein geringes Gewicht auszeichnet. Aus diesem Grund gehört dieses neue Meisterwerk von Sony zu den hochwertigsten Objektiven, welches du momentan für die spiegellosen Vollformatkameras angeboten bekommst.

Mit diesem Objektiv verleihst du deiner Vision einen neuen Ausdruck:

• Sony FE 24mm f/1.4 GM

12:50 Viele, viele, bunte Sofortbildkameras

Fujifilm Instax Square SQ6

Als attraktive und spielerische Abwechslung zur professionellen Fotografie gibt es ja auch noch die Sofortbildkameras. Und wenn wir schon bei Fujifilm sind, warum dann nicht kurz schauen, was sich in diesem Genre getan hat?

Neue Produkte an sich wurden keine angekündigt, was wohl daran liegt, dass die neue Fujifilm Instax Square SQ6 erst vor etwa 3 Monaten auf den Markt gebracht wurde. Wie es der Name schon sagt, kannst du mit dieser Kamera quadratische Sofortbilder aufnehmen und dabei zusätzlich zwischen verschiedenen Aufnahmemodi und Features auswählen. Du hast die Auswahl zwischen Automatik, Selfie-Modus, Macro-Fotos, Landschaftsaufnahmen, Doppelbelichtungen sowie helleren und dunkleren Bildern. Alles in allem: Das Fotografieren mit der Instax SQ6 macht einfach Spass.

Von der SQ6 gibt es zurzeit 3 verschiedene Farbvariationen auf dem Markt: Blush Gold, Pearl White und Graphite Grey. Diese sehen zwar sehr schön aus, doch viele wünschen sich möglicherweise etwas Farbenfroheres. Aus diesem Grund ist Fuji mit 20 – Ja, 20! Prototypen zur diesjährigen Photokina angereist und man konnte abstimmen, welche Sofortbildkamera-Farbe als nächstes herauskommen sollte. Welches ist dein Favorit?

Disponibile
Speed

12:12 Die wollen es aber wissen

Fuji GFX 50R

Fujifilm hat uns auf der Photokina 2018 nicht nur die X-T3 beschert, sondern eine weitere Kamera enthüllt – die Fuji GFX 50R. Mit dieser will der Japaner, obwohl dies erstmal nach einem Wiederspruch klingt, eine preisgünstige Mittelformatkamera anbieten. Müssen potenzielle Interessenten deswegen Einbussen bei der technischen Leistung hinnehmen? Auf keinen Fall!

Bevor man die genaueren Spezifikationen dieser spiegellosen Mittelformatkamera kennt, würde man sie mit den drei Adjektiven kompakt, leicht und robust sehr gut beschreiben. Sie bringt nur ein Gewicht von 775 Gramm auf die Waage und ist mit einer Grösse von 160,7 x 96,5 x 66,4 Millimeter sehr handlich und einfach zu transportieren.

Die Fujifilm GFX 50R besitzt einen 50-Megapixel-Sensor, welcher im Vergleich mit einem Vollformatsensor ca. 1,7-mal grösser daherkommt. Auch der Sucher, welcher sich auf der linken Seit befindet, ist mit rund 3,7 Millionen Bildpunkten sehr beeindruckend und scharf.

Auf der Rückseite dieser gut ausgestatteten Kamera ist ein 3,2 Zoll großer LCD-Touchscreen angebraucht, welcher sich nach oben und unten klappen lässt. Beim Testen der GFX 50R mussten wir nicht etwa den netten Fuji-Berater oder den Typen hinter uns in der Schlange fotografieren, sondern es wurden verschiedene Akrobatik-Shows aufgeführt. Beim Fotografieren der Turnerin konnte das neue Fuji-Modell drei Bilder pro Sekunde aufnehmen, was für eine Kamera in dieser Sparte sehr gut ist. Die Fotos waren ausserdem sehr scharf und konnten die einzelnen Bewegungen sehr detailliert festhalten.

10:57 Der zweite Tag beginnt mit einem Kracher:

Canon EOS-R

Nach dem spannenden gestrigen Tag mit vielen Eindrücken und Inspirationen, hatten wir noch lange nicht genug und wollten weitere Spitzenklasse-Kameras ausprobieren – Und das konnten wir gleich zu Beginn.

Mit dem Slogan "Capture the Future" (auf Deutsch: "Die Zukunft einfangen/ erfassen") will Canon den Start für diese erwähnte Zukunft einläuten. Der japanische Riese kann auf jahrzehntelange Erfahrungen zurückgreifen und hat diese in ihre neuste spiegellose Vollformatkamera einfliessen lassen.

Als wir die EOS-R zum ersten Mal in die Hand genommen haben, sind uns gleich das wirklich schicke Gehäuse, der komfortable Handgriff und die ausgefeilte Ergonomie aufgefallen. Bevor überhaupt Fotos geschossen wurden, hat uns die Kamera schon wegen ihres Designs und der Bedienung überzeugt. So schön Canons erste Profi-Systemkamera mit Vollformat-Sensor aber auch sein mag, unter dem Gehäuse ist noch viel mehr versteckt.

Die neuste Kamera aus dem Hause Canon bietet einen Vollformatsensor mit 30.3 Megapixeln und dank dem modernen DIGIC 8 Prozessor und kamerainternen Digital Lens Optimizer können deine Schnappschüsse mit allen nur erdenklichen Farben und Feinheiten in Details aufgenommen werden. Das ist aber noch längst nicht alles: Die Canon EOS R kommt mit einem neuen Bajonett auf den Markt, dem sogenannten RF-Bajonett.

Das zukunftsweisende Objektivbajonett hat einen Durchmesser von 54 Millimetern und bringt eine grössere optische Leistung, mehr Flexibilität und laut Canon den schnellsten Autofokus in einer spiegellosen Vollformatkamera auf der ganzen Welt. Auf das Bajonett kommen vier neue, bahnbrechende RF-Objektive, welche neue Massstäbe betreffend der Kreativität setzen sollen. Die vier lichtstarken RF-Objektive sind:

• Das Normalobjektiv (50 mm f/1.2) • Das Weitwinkelobjektiv (35 mm f/1.8 Macro) • Das lange Zoomobjektiv (24–105 mm f/4) • Das kleine Zoom (28–70 mm) mit einer für ein Zoom hervorragende Lichtstärke von f/2.0.

Für alle Besitzer von vorherigen EF und EF-S Objektiven gibt es 3 optionale Adapter, welche mit dem neuen RF-Bajonett kompatibel sind.

Die EOS-R kann aber nicht nur im Fotobereich überzeugen, sondern auch Filmemacher können sich sehr auf diese Kamera freuen. Mit dem dreh- und schwenkbaren Display, dem manuellen Fokus und der Möglichkeit, kleinste Details in Bildbereichen besonders hell oder dunkel hervorzuheben, wirst auch du zum nächsten Steven Spielberg. Sodass deine Aufnahmen noch lebensechter daherkommen, werden die Videos bzw. Filme in beeindruckender 4K-Videoqualität aufgenommen und dank 5-stufiger Bildstabilisierung, die Verwacklungen aufs Kleinste minimiert.

Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed
Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed

09:53 We are back - Und freuen uns auf den 2. Tag

17:30 Wir sehen uns morgen wieder!

16:18 Ein farbenfroher Spielplatz für Erwachsene

Olympus Perspective Playground

In Bezug auf neue Kameras oder Objektive ist Olympus dieses Jahr mit leeren Händen an die Photokina gereist. Obwohl die Konkurrenz deutlich zulegt und ausgezeichnete Neuigkeiten präsentiert, bleiben sie bei ihren Kameras im kleineren Micro Four Thirds (MFT) -Format.

Obwohl Olympus keine technischen Innovationen mit nach Köln gebracht hat, hatten sie trotzdem etwas Bahnbrechendes dabei, um das Publikum zu begeistern: Den Olympus Perspective Playground

Der Perspective Playground von Olympus wurde erstmalig an der Photokina aufgebaut und ist mit seinen über 2'000 Quadratmeter der mit Abstand grösste Unternehmensstand dieser Messe.

Wir mischten uns also unter die Fotografiebegeisterten und Kunstfans und konnten ganz neue, farbenfrohe Welten entdecken. Olympus hat dieses Ausstellungskonzept entwickelt, um spielerisch die Bedeutung von optischen Technologien und Objektiven zu unterstreichen.

Man konnte aktiv verschiedene Installationen betreten und dabei ständig und überall spannende Fotos schiessen. In einen Raum mit verschiedengrossen Wänden stehen, Wasserballone gegen eine Wand werfen oder auf einer überdimensionalen Schaukel schaukeln – Es war wie auf einem Spielplatz für Fotografie und hat uns unglaublich Spass bereitet.

15:02 Geheimnistuerei bei Panasonic

Lumix S1 und S1R

Panasonic kommt mit einer riesen Überraschung an die Photokina 2018. Obwohl sie in den vergangenen Jahren immer wieder betonten, keine Kamera mit grösseren Sensoren herauszubringen, stellen sie nun doch zwei spiegellose Vollformatkameras vor.

Der japanische Elektronikkonzern hat im Vorhinein keine aussagekräftigen Informationen durchsickern lassen und konnte erstaunlich lange geheimhalten, was das grosse Mysterium sein wird.

Wir wollten dem natürlich auf den Zahn fühlen und haben mit einer grossen Erwartung die Panasonic Plattform aufgesucht. Und wisst ihr was wir nach Befragung der Mitarbeitenden herausgefunden haben? Praktisch gar nichts! Es wurde uns nur mitgeteilt, dass die neuen Panasonic-Vollformatkameras wohlmöglich S1 und S1R heissen und unter dem vertrauten Markennamen "Lumix" eingeführt werden.

Glücklicherweise wurden diese zwei Kameras aber in einer Vitrine präsentiert, sodass wir sie zumindest bestaunen und fotografieren konnten. Diese Profimodelle sehen mit ihrer Grösse und ihrem stämmigen Format einfach nur beeindruckend aus. Vom Erscheinungsbild her erinnern sie fast an eine Profi-Spiegelreflex, welche robust und trotzdem einfach zu bedienen sein wird.

13:28 Zur Ausnahme mal Indoor

GoPro Hero 7

GoPro gilt heute fast schon als Synonym für Action-Cams. Mit ihnen kannst du deine Abenteuer und Erlebnisse auf eindrücklichste Weise einfangen. Es ist jedoch seit der letzten Version einige Zeit verstrichen und viele Fans fragten sich: "Wann kommt die neue GoPro?"

Jetzt ist endlich der Moment gekommen und die neue GoPro Hero 7 wurde offiziell vorgestellt. Mit neuen Funktionen und neuen Farbvariationen soll sie alle anderen Action-Cams in den Schatten stellen. Äusserlich hat sich, ausser der drei verschiedenen Farben, nicht wirklich viel geändert – Die Highlights wurden in die Kamera verpackt:

Ein bemerkenswertes Feature trägt den Namen „HyperSmooth, Mit diesem wirst du in deinen 4K-Aufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde nie wieder ein störendes Wackeln erkennen. Während des Filmens kannst mit deinem Bike über Stolpersteine fahren, du kannst mit der GoPro auf die Stirn geschnürt joggen gehen oder mit Freude auf dem Trampolin hüpfen – Du wirst im Anschluss ein flüssiges Video geniessen können. Der amerikanische Hersteller hat die GoPro nämlich so konzipiert, dass die Wackelbewegungen automatisch von Software-Algorithmen herausgerechnet werden.

Betreffend der flüssigen Videos gibt es noch eine weiteres erwähnenswerte Funktion namens „Timewarp“. Dank diesem Zeitraffer-Modus kommen deine schnell abgespielten Aufnahmen ebenfalls sehr flüssig daher. Ausserdem wurde das Mikrofon verbessert, um nicht gewünschte Geräusche wie bspw. Vibrationen auszublenden.

Alle Hobby-Influencer oder Social-Media-Begeisterten können sich ebenfalls sehr auf die GoPro Hero 7 freuen. Zum ersten Mal können eure Videos übers WLAN oder Smartphone ins Internet übertragen und Live gestreamt werden. Zusätzlich könnt ihr eure Fotos und Videos direkt von der GoPro-App auf Instagram teilen – #fantastic

Wenn dich diese ausgezeichneten Features angesprochen haben, dann solltest du dich jedoch für die GoPro Hero 7 Black entscheiden. Die beiden anderen bzw. günstigeren Varianten (White und Silver) sind eher für Einsteiger gedacht und haben deshalb nicht dieselbe Kameraauflösung und enthalten auch die neuen Funktionen nicht.

Disponibile
Speed
Disponibile
Speed

11:49 Spieglein, Spieglein - nicht in der Nikon

Nikon Z-Serie

Vorgestellt wurde die neue Z-Serie von Nikon schon vor der diesjährigen Photokina. Trotzdem konnten wir von dieser Profi-Systemkamera nicht genug kriegen und haben deshalb den Nikon-Stand aufgesucht.

Nikon hat sich lange vom Systemkamera-Markt ferngehalten, doch nun sind sie da! Und sie haben gleich 2 spiegellose Vollformatsystemkameras in petto - die Nikon Z6 und die Nikon Z7.

Äusserlich sehen beide Kameras identisch aus und auch vom Funktionsumfang unterscheiden sie sich nur in wenigen Belangen. Nur im Bereich der Auflösung (46 gegenüber 24 MP), der Bilder pro Sekunde (9 Bilder gegenüber 12) und dem Lichtempfindlichkeitsbereich ISO (64-25.600 gegenüber 100-51.200) gibt es grössere Unterscheide.

In der Hand fühlen sich beide Kameras dank dem ergonomischen Griff fabelhaft an und auch optisch kommen sie sehr hochwertig und modern daher. Das integrierte Display sowie der Sucher sind extrem gross und lassen jedes kleinste Detail darauf erkennen. Beim Betätigen der Nikon-Neuheiten sind uns ausserdem die sehr- sehr gute Bildqualität und die blitzschnelle Reaktion aufgefallen.

Im Zentrum der Vorstellung steht zusätzlich ein, für die Z6- und Z7 entwickelter, neuer Objektivanschluss. Dieses Nikon Z-Bajonett hat mit 55 Millimeter einen noch grösseren Durchmesser und ermöglicht so besonders Lichtstarke Objektive (unter f1) anzubringen.

An alle Besitzer älterer Nikon-Objektive: Dank eines neuen Objektivadapters passen eure Objektive trotzdem auf die Kameras der Z-Serie. Ebenfalls müssen sich Nutzer älterer Nikon-Modelle nicht an ein komplett neues Menü gewöhnen. Es wurde am bewährten Menü festgehalten und nur die Symbole und die Schriftart ein wenig optimiert bzw. modernisiert.

SISTEMA E RETROVISORI TELECAMERE DI RIFLESSIONE

Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed

10:53 Aus alt wird neu - aus 2 wird 3

Fujifilm X-T3

Fujifilm präsentiert an der Photokina ihr neues Flaggschiff: Die X-T3. Diese APS-C Kamera im Vollformat stellt den direkten Nachfolger der Fujifilm X-T2 dar und erscheint im direkten Vergleich mit vielen Verbesserungen.

Die X-T3 aus dem Hause Fujifilm kommt mit einem überarbeiteten Sensor, welcher eine Auflösung von 26 Megapixeln statt der früheren 24 bietet. Auch am ISO-Bereich haben sie gefeilt und können nun mit Stolz sagen, eine Kamera mit ISO 160 bis 12.800 entwickelt zu haben.

Wenn wir schon bei der Entwicklung sind: Fuji hat zusätzlich einen rückwärtig belichteten X Prozessor 4 entwickelt, welcher der X-T3 eine noch höhere Geschwindigkeit ermöglicht. Beim Schiessen deiner Aufnahmen mit einem mechanischen Verschluss schafft das neue Prachtexemplar von Fuji bspw. nun ganze 11- anstatt 8 fps.

Das ist aber noch nicht alles, denn auch der Autofokus und die Gesichtserkennung wurden verbessert und sind jetzt schneller als je zuvor. Apropos schnell: Die X-T3 hat den schnellsten elektronischen Sucher der Welt – mit einer Anzeigeverzögerung von nur 0.005 Sekunden. Die Fotoaufnahmen der Fuji X-T3 sehen einfach fantastisch aus und könnten problemlos jedem Museum oder Galerie Platz finden. Falls du jedoch keinen Eintritt für das Betreten deines Hauses oder deiner Wohnung einnehmen möchtest, kannst du deine Erlebnisse mit dieser Kamera trotzdem optimal festhalten.

09:50 Der erste Tag

Nach einer einjährigen Pause, kehrt die weltweit wichtigste Messe für Fototechnik wieder nach Köln zurück und wir von microspot.ch dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Aus diesem Grund haben wir uns auf den Weg gemacht, um live vor Ort über die neuesten fototechnischen Entwicklungen zu berichten.

In die Hand nehmen, ausprobieren, Fragen stellen - Für Dich schildert Oliver seine Eindrücke von der diesjährigen Photokina.