Nikon Z series

Mostra il tuo punto di vista: con le fotocamere Nikon Z e gli obiettivi NIKKOR Z. Il sistema mirrorless di Nikon si basa sulla più grande connessione a baionetta di tutte le fotocamere full-frame, quindi più luce raggiunge il sensore. Più luce significa più dettagli, più profondità, più colori. Foto incredibili Film affascinanti

Nikon Z series

Riflessione senza specchio

Riflessi senza specchio - con la baionetta Nikon Z: Nikon è felice oggi per introdurre un nuovo sistema di fotocamera mirrorless. Nel primo passo, questo include nuovo sistema le fotocamere full-frame mirrorless Z7 e Z6 e tre compatibili lenti NIKKOR Z. La particolarità del nuovo sistema è la baionetta Z con un diametro particolarmente grande, le nuove possibilità il design della lente consente e il Limiti della potenza ottica ridefiniti. Nello sviluppo sei tu. a. con 1: 0,95 l'obiettivo più brillante del la storia di Nikon. La combinazione di una versione ridotta di 16mm e il diametro a baionetta di 55 mm consente fotocamere molto compatte e lenti ultra-luminose. La serie Z di Nikon è il risultato del continuo La ricerca di Nikon per il massimo delle prestazioni. Crea nuove possibilità e offre ai fotografi gli strumenti per una maggiore libertà creativa.

Nikon Z series

Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed

Nikon Z series accessori

Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed
Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed
Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Disponibili – pochi pezzi a magazzino
Speed

NIKON PUBLISHED FIRMWARE VERSION 2.0 PER NIKON Z 7 E NIKON Z 6

Il nuovo firmware include l'introduzione di Eye AF, una migliore sensibilità per l'autofocus in condizioni di scarsa illuminazione e la disponibilità di misurazione dell'esposizione continua con H continua (avanzata).

L'aggiornamento apre nuove possibilità per la creatività visiva con le seguenti caratteristiche:

  1. Messa a fuoco automatica (AF) per la fotografia
  2. Maggiore latitudine della sensibilità per l'utilizzo dell'autofocus in condizioni di scarsa illuminazione
  3. Misurazione dell'esposizione personalizzata per riprese a frequenza di fotogrammi elevata nel modo H continuo (avanzato)
  1. Augen-Autofokus (AF) für die Fotografie

Der neue Augen-AF erkennt im Modus für automatische Messfeldsteuerung (AF-S, AF-C) menschliche Augen automatisch und fokussiert darauf. Wenn die Augen mehrerer Personen erkannt werden, kann – auch bei Verwendung des elektronischen Suchers – der Multifunktionswähler oder der Sub-Wähler verwendet werden, um das Auge auszuwählen, auf das die Kamera fokussieren soll. Sobald das Foto aufgenommen wurde, kann der Benutzer ganz einfach überprüfen, ob die Schärfe an der gewünschten Position sitzt. Durch Drücken der OK-Taste wird das ausgewählte Auge vergrössert angezeigt.

  1. Grösserer Empfindlichkeitsspielraum für den Einsatz des Autofokus in schwachem Licht

Die neue Firmware bietet einen noch schnelleren Autofokus beim Fotografieren und Filmen dunkler oder schwach ausgeleuchteter Szenen. Die untere Grenze des Empfindlichkeitsbereichs für den Autofokus wird bei der Z 7 von –1 LW auf –2 LW und bei der Z 6 von –2 LW auf –3,5 LW erweitert. Für den Modus »Autofokus mit wenig Licht« der Z 6 wird die AF-Empfindlichkeit von –4 LW auf –6 LW erweitert, sodass der Autofokus bei noch weniger Licht genutzt werden kann.

  1. Individuelle Belichtungsmessung bei Aufnahmen mit hohen Bildraten im Modus »Serienaufnahme H (erweitert)«

Bisher wurde im Modus »Serienaufnahme H (erweitert)« die Belichtung des ersten Bildes einer Serie für alle folgenden Bilder dieser Serie beibehalten. Die Firmwareversion 2.0 unterstützt eine individuelle Belichtungsmessung jeder Einzelbelichtung auch für den Modus »Serienaufnahmen H (erweitert)«. Die Belichtung wird nun also ebenso schnell angepasst wie die Schärfe (AF-Nachführung). Dadurch wird sichergestellt, dass alle Bilder einer schnellen Serienaufnahme nicht nur perfekt fokussiert, sondern auch optimal belichtet sind – auch dann, wenn sich die Helligkeit der Szene während einer Serienaufnahme ändert.