1. Home
  2. Blog
  3. Ratgeber
  4. WIZ Smartlichtsystem

Im Test: Smartlichtsystem von WIZ

Um in die Smart-Licht Welt einzutreten, musst du nicht tief in die Tasche greifen.Neben den grossen Marken wie Philips Hue gibt es auch noch unbekannte Namen wie WiZ connected. WiZ leuchtet Smart Home Neulingen den Weg zur kostengünstigen Allround-Lösung.

Nathalie ist erst kürzlich in eine neue Wohnung gezogen und hat bei dieser Gelegenheit für dich die WiZ-Smart-Leuchten getestet. Ob uns WiZ wirklich erhellt hat, erfährst du im Blog.

Neues Heim, neues Licht

Beim Umzug gehen schnell wichtige Dinge vergessen, wie beispielsweise Leuchtmittel. So auch in meinem Fall. Gut, dass ich bei der Gelegenheit die WiZ Colors LED-Birnen und die Stimmungsleuchte Hero testen kann.

Wer ist WiZ?

WiZ wurde in Hongkong gegründet, gehört seit 2019 zum Haus Signify und differenziert sich von anderen Smart-Licht-Anbietern mit ihrem auf Wi-Fi basierenden Smartsystem. Ihr Claim ist die nutzerfreundliche Handhabung und schnelle Installation ihrer Produkte. Bereits über 60 Länder sind im WiZ-Ökosystem eingeschlossen.

Wie smart sind die Leuchten von WiZ?

Hast du die passende WiZ Leuchte gefunden, brauchst du nur noch eine WLAN-Verbindung und dein Smartphone. Wie auf der Verpackung angepriesen, funktionieren die Birnen nach dem Plug-&-Play-Prinzip, du brauchst also nichts zusätzlich, um das gesamte Potenzial deiner Lichter auszuschöpfen. Ohne die WLAN-Verbindung ist es dir aber bereits möglich, die Birnen von kalt- auf warmweiss zu wechseln. Die App zur verbesserten Steuerung findest du im Apple App Store und Google Play Store.

Die Verbindung von meinem Smartphone zu den WiZ-Leuchten gestaltet sich schnell und einfach. Du hast die Wahl, mehrere Leuchten auf einmal oder einzelne Lichtquellen manuell zu verbinden. Ich habe mich für Letzteres entschieden.

Für Statistikfans beinhaltet die App die Funktion, den Energieverbrauch deiner WiZ Leuchten zu tracken und auszuwerten. Diese Daten sind hilfreich, um deinen persönlichen Energieverbrauch anzupassen. Mit dem Zirkadianer-Rhythmus begleitet dich dein WiZ Licht durch den ganzen Tag mit der optimalen Beleuchtung. Am Morgen wirst du mit angenehmem Tageslicht geweckt. Am Abend sind die Lichter gedimmt und bereiten dich fürs Schlafen vor. Deinen persönlichen Rhythmus kannst du in der App anpassen. Die Steuerung der Lichter kannst du mit Familienmitgliedern oder Gästen teilen und so für ein gemeinsames Lichterlebnis sorgen.

Die Stimmungsleuchte Hero zum Beispiel erhellt mit ihren smarten Einstellungen bereits morgens meine Stimmung. Sie ist am besten als Nachttischlampe geeignet und passt super in meine Schlafecke. Mit der Einstellung des Timers oder dem Zirkadianer-Rhythmus fungiert die Leuchte als angenehmer Lichtwecker.

Smarte Steuerung

Wer sein Smartphone nicht immer zur Hand hat, kann seine WiZ Welt auch mit der WiZmote Fernbedienung und dem Motion Sensor steuern. Anhand der Color LED-Birnen in meinem Wohnzimmer habe ich das Zubehör getestet.

Die Verpackung beider Produkte ist eher schlicht. Was auffällt ist, dass beide Steuerungsgeräte batteriebetrieben sind. Wer hier hofft, die Batterien in der Verpackung zu finden, werden diejenigen enttäuscht, die eine ältere Version der Zubehöre ergattert haben. Seit September 2021 gehören die Batterien zum Lieferumfang dazu. Für alle, die wie ich die 'ältere' Version ergatterten, werden für die Fernbedienung 2x AAA- und für den Bewegungsmelder 2x AA-Batterien benötigt.

Die Inbetriebnahme der Fernbedienung verläuft ähnlich wie bei den Leuchtmitteln. Sobald du die WiZmote mit deinem Smartphone gekoppelt und sie einem Raum zugewiesen hast, kann der Spass los-gehen.

Die möglichen Voreinstellungen hier sind: 1 Gemütlich, 2 Entspannung, 3 Kamin, 4 Wald. Die vier Knöpfe kannst du in der WiZ-App nach deinen Lieblingslichtmodi hinterlegen. Die Fernbedienung hat eine Reichweite von 15 Metern. Das Praktische an der Fernbedienung ist, dass sie auch nach Ausfall deines WLANs mit deinen Leuchten in Verbindung bleibt.

Der Motion Sensor war ein Bisschen kniffliger einzustellen. Der Bewegungsmelder funktioniert gut, wenn du ihn geeignet platzierst. Die Reichweite beträgt 3 Meter, aus denen du die Lichter einschalten oder die Lichtstimmung einstellen kannst. Da sich die Distanz der Sensoren nicht verkürzen lässt, löste dies in meiner kleinen Wohnung den Bewegungsmelder immer wieder aufs Neue aus. Bestimmt eine hilfreiche Einrichtung, wenn die Wohnverhältnisse grösser sind und man sich der Wissenschaft der geeigneten Platzierung hingeben will. Für mich funktioniert das System genauso ohne Sensor.

Auch die Integration mit Google Assistant, Amazon Alexa oder Siri Shortcuts ist möglich. Die Integration in das Apple HomeKit ist derzeit leider noch nicht möglich. Ich habe die WiZ-Leuchten mit Google verbunden und kann jetzt mittels Sprachsteuerung meine Beleuchtung genauso einstellen wie es auf der Verpackung dargestellt wird. Bis jetzt habe ich nur die Sprachbefehle für das Ein- und Ausschalten der Lichter genutzt, weitere Einstellungen sind darüber aber auch möglich.

Für wen ist WiZ und lohnt sich die Investition?

WiZ ergänzt die Smart-Home-Beleuchtungsreihe von Signify perfekt. Mit der günstigeren Variante kann sich auch ein Haushalt mit kleinem Budget an Smart-Beleuchtung erfreuen. Die Handhabung von WiZ ist pragmatisch und selbstverständlich aufgebaut. Die wichtigsten Lichteinstellungen können ausgewählt werden und auch die Integration mit Google Assistant funktioniert einwandfrei.

WiZ ist kein Philips Hue, aber das ist auch in Ordnung. Für das Geld erhältst du genügend Auswahl, um deine Wohnung im Alltag nach Wünschen zu erleuchten. WiZ empfiehlt sich besonders für diejenigen, die noch kein Smart-Lichtsystem angeschlossen haben und ein Einsteigerprodukt suchen. Mich persönlich hat vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Zuvor hatte ich keine Smart-Home-Produkte, weil ich der Überzeugung war, dass ich das nicht brauche. Nach dem Test gebe ich zu, dass die Leuchten von WiZ schon ziemlich smart sind und ich mir mein Zuhause ohne Smart-Licht nicht mehr vorstellen könnte. Lass dich auch überzeugen. Join the (smart) light side.

PHILIPS HUE Outdoor – das smarte Lichtsystem für deinen Garten

Bist du bereit für die Gartensaison? Damit du deinen Garten auch abends länger geniessen kannst, bietet PHILIPS HUE ein intelligentes Lichtsystem, das nicht nur in 16 Millionen Farben leuchtet sondern deinen Aussenbereich auch gleich um einiges smarter macht.

Weiterlesen

Im Test: Weinausgiesser CORAVIN Pivot

Für Weinliebhaber sind die CORAVIN-Weinausgiesser ein bekannter Helfer, um edle Weine bis zum letzten Tropfen zu geniessen. Neben den bekannten Modellen 3, 5 und 6 ist neu mit dem Pivot ein preiswertes Einsteigermodell von CORAVIN erhältlich. Wir haben den Pivot getestet, vom Rosé bis zum Rotwein.

Ein Unternehmen der Coop-Gruppe